Aktuelle Pressemitteilungen

26.07.2012

Komfortabler geht"s nicht

Bad Füssing: Mit Chauffeur, Direkt-Linienbus oder Intercity-Express in die legendären Thermen

Europas beliebtester Kurort bietet seinen Übernachtungsgästen jetzt bereits bei der Anreise auf Wunsch einen Verwöhn-Service, der Maßstäbe setzt.

Bad Füssing - Bad Füssing ist Bayerns beliebtester Kurort und das meistbesuchte Thermalbad Europas. Seinen Erfolg bei den Gästen aus der ganzen Welt verdankt das Heilbad vor allem der Wirkung des legendären Schwefel-Heilwassers bei Rücken- und Gelenkproblemen - vor allem aber auch seiner guten Erreichbarkeit im Herzen des Kontinents. Bad Füssinger Gäste werden auf Wunsch sogar vom persönlichen Chauffeur von ihrer Wohnungstüre zuhause abgeholt.

Bequemer geht es nicht: Kurgäste und Gesundheitsurlauber werden auf Wunsch überall in Deutschland oder Österreich von zu Hause abgeholt und direkt zu Ihrem Bad Füssinger Hotel chauffiert - Koffer schleppen inklusive. Foto: Kur- & GästeService Bad Füssing

Mehr als 60 Prozent aller Gäste in Bad Füssing kommen aus Bundesländern außerhalb Bayerns oder dem Ausland. Vielen ist kein Weg zu weit: 505 Kilometer reisen die Bad Füssinger Gäste im Durchschnitt, um die Heilkraft des legendären Bad Füssinger Thermalwassers genießen zu können: ein Rekord!

"Wir wollen, dass Bad Füssing für jeden Gast quasi vor der Haustüre liegt, egal woher er anreist. Entfernung darf kein Problem mehr sein", sagt Bad Füssings Kurdirektor Rudolf Weinberger. Deshalb wird die Verkehrsanbindung des Heilbads an der bayerisch-österreichischen Grenze immer besser und weiter ausgebaut.

Die Busverbindungen nach und von Bad Füssing aus alle Teilen Deutschlands sind vorbildlich. Express-Direktbusse verkehren zum Beispiel aus Berlin, Dresden oder Leipzig, aus Hessen, Nordrhein-Westfalen oder Baden-Württemberg. Nahezu alle Busunternehmen bieten ihren Gästen dabei gegen Aufpreis sogar die extra bequeme Abholung von der Wohnung bis zur Bus-Einstiegsstelle an. Diesen Service gibt es auch in der Saison 2012 bereits ab 92 Euro. Neu ist eine tägliche Expressbus-Verbindung "Bad Füssing-Nürnberg-Bad Füssing" für 29 Euro (einfache Fahrt.)

Mit dem Bäder-Intercity in die Thermen
Wer mit dem Zug anreisen möchte, hat es ebenfalls sehr bequem: Deutschlands kleinster Intercity-Bahnhof in Pocking liegt nur wenige Kilometer von Bad Füssing entfernt. Er ist Endstation des Inter City-Express "Rottaler Land", der jeden Samstag von Hamburg über Bremen, Hannover, Kassel, Fulda, Würzburg, Nürnberg und Regensburg quasi direkt vor die Haustüre Bad Füssings fährt.

Über 12.000 Bad Füssinger Gäste haben diese komfortable Intercity-Verbindung bereits genutzt - weil auch hier auf Wunsch Kofferschleppen der Vergangenheit angehört: Für 16,80 Euro je Gepäckstück holt die Bahn die Koffer direkt von zu Hause ab und bringt sie ins Hotel.

Ein weiterer Extra-Service, den neben Bad Füssing nur ganz wenige Kurorte bieten: Bahnfahrkarten kann man sich von überall in Deutschland von zu Hause aus ganz bequem direkt in der eigenen DB Verkaufsstelle Bad Füssing bestellen. Die Fahrkarten werden postwendend per Boten direkt ins Haus geliefert. Das lohnt sich: Für diese Fahrkarten gibt es eine Bestpreisgarantie - das heißt: Es gibt sie nirgendwo günstiger.

Mehr als 60 Prozent aller Gäste in Bad Füssing kommen aus Bundesländern außerhalb Bayerns oder dem Ausland. In den Bad Füssinger Thermen genießen Gäste aus aller Welt, aus den USA, Israel, ja sogar Australien die heilende Wirkung des aus 1.000 Metern Tiefe sprudelnden heißen Thermalwassers. Viele ausländische Thermenbesucher reisen mit dem Flugzeug an. Nur 150 Kilometer sind es bis zum Flughafen München, noch näher liegen Salzburg (102 Kilometer) und Linz (105 Kilometer). Von dort verkehren regelmäßig Shuttles nach Bad Füssing. Bei Flugzeuganreise aus Deutschland findet man mit etwas Glück günstige Flüge von verschiedenen Flughäfen schon für unter 100 Euro.

Gratis-Parkplätze in Hülle und Fülle
Die meisten bevorzugen dabei immer noch das eigene Auto. Auch dies eine bequeme Wahl. Von der Autobahnausfahrt Pocking der A3 Nürnberg - Wien sind es nur elf Kilometer bis zu den Thermen.

Im Ort selbst warten auf Autobesitzer paradisiesche Zustände - ohne Angst vor Strafzettel oder abschleppen: Parkplatznot zwischen den Thermen gibt es nicht. Besuchern stehen mehr als 2.000 kostenlose öffentliche Parkplätze zur Verfügung, ein Großteil davon in wettergeschützten Tiefgaragen. Sicher ist auch das mit ein Grund, warum 85 Prozent aller Kurgäste und Gesundheitsurlauber Stammgäste in Bad Füssing werden und immer wieder kommen.

Fakten zu Bad Füssing
Bad Füssing ist mit knapp 2,6 Millionen Übernachtungen, mehr als 284.000 Übernachtungs- und über 1,3 Millionen Tagesgästen pro Jahr Europas übernachtungsstärkstes Heilbad. 85 Prozent der Gäste sind Stammgäste. Bad Füssing verwöhnt seine Besucher mit der größten Thermenlandschaft Europas: 100 Therapie-, Entspannungs- und Bewegungsbecken mit insgesamt 12.000 Quadratmetern Wasserfläche in den drei großen Thermen und in Hotels, Sanatorien und Kliniken. Das legendäre Bad Füssinger Thermalwasser, das mit bis zu 56 ºC in einmaliger Wirkstoff-Zusammensetzung aus 1.000 Metern Tiefe sprudelt, ist der Motor für die Erfolgsgeschichte des Kurortes. Bad Füssings Heilwasser enthält eine besondere Art von Sulfid-Schwefel mit starker Heilwirkung gegen Gelenkerkrankungen, Rheuma und Rückenprobleme.

Bad Füssing verwöhnt seine Gäste mit Europas weitläufigster Thermenlandschaft (12.000 qm). Das aus 1.000 Metern Tiefe sprudelnde Bad Füssinger Schwefel-Thermalwasser ist für seine legendäre Heilwirkung bei Rheuma, Gelenk- und Rückenproblemen weltberühmt. Foto: Kur- & GästeService


Download PDF-Dokument Download Word-Dokument Download Alle Bilder als ZIP-Archiv

Für weitere Informationen bzw. Rückfragen wenden Sie sich bitte an tourismus@badfuessing.de
Die Verwendung der Bilder ist gegen Zusendung eines Belegexemplars honorarfrei.

Belegexemplare bitte senden an:
Kur- & GästeService | c/o NewsWork AG | Dechbettener Straße 28 | 93049 Regensburg