Aktuelle Pressemitteilungen

14.09.2012

Glänzende Noten für die Bad Füssinger Luft

Bürger und Gäste können zufrieden sein: Messungen des Landesamts für Umwelt bestätigten eine ausgezeichnete Luftqualität mit geringem Schadstoff- und Feinstaubgehalt im Ortszentrum

Bad Füssing - Sechs Monate stand die Bad Füssinger Luft im vergangenen Jahr auf den Prüfstand. Mit einer mobilen Luftüberwachungsstation hatte das Bayerische Landesamt für Umwelt 2011 von Anfang Juni bis Mitte Dezember im Auftrag des Bayerischen Umweltministeriums die Luftqualität in Bad Füssing gemessen. Das Bayerische Umweltministerium wollte mit der Luftqualitätsprüfung in Kurorten und Ferienregionen Informationen über den Zustand der Atemluft in den touristischen Ballungsgebieten erhalten. Von der Gemeinde wurde die Überwachung ausdrücklich begrüßt - auch in der Hoffnung, für die Gästewerbung zusätzliche Argumente über die intakte Umwelt in Bad Füssing zu erhalten. Zumindest in Bad Füssing haben sich diese Hoffnungen voll erfüllt.

Auszeichnung für gute Luft in Bad Füssing: Sechs Monate Messung des Bayerischen Landesamts für Umweltschutz bestätigten: Bad Füssing glänzt mit vorbildlich sauberer Luft. Dr. Richard Fackler, der Vizepräsident der Behörde, bestätigte das Bürgermeister Alois Brundobler mit einer Urkunde. Kurdirektor Rudolf Weinberger erhielt die Auszeichnung in Form einer Tafel, die demnächst im Kur- & GästeService aufgehängt werden soll. Foto: Kur- & GästeService Bad Füssing

Nach den von Dr. Richard Fackler, dem Vizepräsidenten des Bayerischen Landesamts für Umwelt präsentierten Messergebnissen ist dicke Luft in Bad Füssing kein Thema: "Das Heilbad Bad Füssing zeichnet sich nicht nur durch sein schwefelhaltiges Heilwasser, sondern auch durch seine sehr gute Luft aus", sagte der Vize-Chef der Behörde. In Bad Füssing würden die gesetzlichen Vorgaben für alle gemessenen Luftschadstoffe deutlich unterschritten. Die Werte würden je nach Schadstoff sogar mehr als 70 Prozent unter den Grenzwerten liegen. Dies gilt sowohl für Ozon, wie auch für die Stickoxid- und die Feinstaubbelastung.

So wurden etwa beim Feinstaub im Durchschnitt 13 Mikrogramm (Grenzwert: 25 Mikrogramm, also 25-millionstel Gramm pro Kubikmeter Luft) gemessen. Beim Stickoxid waren es 11 Mikrogramm (Grenzwert 40 Mikrogramm). Sehr positiv auch das Ergebnis bei der Messung der Ozonwerte, wo die Grenzwerte bei 180 Mikrogramm, die Warnschwelle bei 240 Mikrogramm liegen. Hier glänzt Bad Füssing mit einem Durchschnittswert von 38 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft.

Die Experten bestätigten bei der Präsentation der Messergebnisse: Das sind im deutschlandweiten Vergleich wirklich positive Spitzenwerte. Bad Füssing kann sich damit in Zukunft mit dem weiteren Prädikat "Kurort mit guter Luftqualität" schmücken. "Uns war es auch im Interesse unserer Bevölkerung, die das ganze Jahr hier lebt, wichtig, Sicherheit zu bekommen", sagte Bürgermeister Alois Brundobler bei der Bekanntgabe der Ergebnisse. Auch für die Gästewerbung ist das Prädikat Gold wert, zumal Bad Füssing das gute Ergebnis in Form einer Urkunde auch schwarz auf weiß dokumentiert wurde. Kurdirektor Weinberger erhielt vom Vize-Chef des Umweltamts außerdem eine werbewirksame Tafel mit der Auszeichnung, die demnächst am Haus des Kur- & GästeService montiert werden soll.

"Das Messergebnis und die Auszeichnung ist auch eine Anerkennung für unseren Gemeinderat, der in der Vergangenheit viele Entscheidungen zur Verbesserung der Luftqualität und zum Umweltschutz mitgetragen hat, obwohl manches sehr kostenintensiv gewesen ist", meinte Bürgermeister Brundobler.

Sechs Monate lang wurden in der Messstation hinter dem Großen Kursaal im vergangenen Jahr die Luftbelastung der Bad Füssinger Luft gemessen - mit ausgezeichneten Ergebnissen. Foto: Kur- & GästeService Bad Füssing


Download PDF-Dokument Download Word-Dokument Download Alle Bilder als ZIP-Archiv

Für weitere Informationen bzw. Rückfragen wenden Sie sich bitte an tourismus@badfuessing.de
Die Verwendung der Bilder ist gegen Zusendung eines Belegexemplars honorarfrei.

Belegexemplare bitte senden an:
Kur- & GästeService | c/o NewsWork AG | Dechbettener Straße 28 | 93049 Regensburg