Aktuelle Pressemitteilungen

03.11.2015

Rückenschmerzen? Überraschendes Studien-Ergebnis: Thermalwasser wirkungsvolle Alternative zur Operation

Bad Füssing - Nacken- und Schulterschmerzen - wer kennt sie nicht? In Deutschland leiden heute acht von zehn Menschen im Laufe des Lebens unter behandlungsbedürftigen Rückenschmerzen. Auch deshalb hat sich die Zahl der Wirbelsäulenoperationen in den letzten Jahren verdoppelt. Dabei sind die meisten Operationen überflüssig, sagen Experten, wie  Professor Dr. Joachim Grifka,   Gründungspräsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie. Rückenschmerzen kann man auch anders behandeln. So bestätigen 70 Prozent der der Besucher mit Rückenproblemen in den Thermen von Bad Füssing laut einer Studie eine spürbare Besserung ihrer Beschwerden und eine deutlich gestiegene Beweglichkeit. Ohne Operation - vor allem mit Hilfe der besonderen Wirkstoffkombination im legendären Bad Füssinger Thermalwasser.

Auch wenn die Menschen immer älter werden: "Aus medizinischer Sicht ist die Zunahme der Rückenoperationen in diesem Umfang auf über 280.000 Operationen im vergangenen Jahr nicht nachvollziehbar", meint Professor Grifka. Zunehmend setzen Betroffene deshalb jetzt wieder auf ebenso bewährte wie wirkungsvolle natürliche Heilmethoden. Denn schnelles Operieren ist oft nicht die beste Lösung und bringt oft nicht den gewünschten Heilerfolg. So hat eine amerikanische Studie mit 500 Bandscheibenpatienten gezeigt, dass eine konservative "unblutige" Behandlung im Vergleich zur Operation die gleichen Ergebnisse und letztendlich sogar die gleichen Heilerfolge bringt. Die oft beobachteten negativen Spätfolgen von Operationen werden damit vermieden.

70 Prozent der Betroffenen bestätigen: Weniger Schmerzen, mehr Beweglichkeit

Die Bad Füssinger Rückentherapie ist eine wirkungsvolle Alternative. In einer Studie des Instituts zur Erforschung von Naturheilmitteln mit 3000 Bad Füssing-Patienten bestätigen nicht nur 70 Prozent der Thermenbesucher eine deutliche Reduzierung oder die völlige
Befreiung von ihren Schmerzen wie auch eine spürbar bessere Beweglichkeit der Gelenke. Schlüssel der Heilwirkung ist neben dem gezielten Therapieprogramm die Wirkung des legendären Bad Füssinger Thermalwassers, das aus 1000 Metern Tiefe sprudelt. Die Rückentrainings-Angebote in Bad Füssing helfen, die Muskeln im Bereich des Rückens zu stärken und die Wirbelsäule zu entlasten. Nach dem Training werden durch die besondere Wirkstoffkombination des Schwefel-Thermalwassers Durchblutung und Stoffwechsel zusätzlich angeregt. Bewegungsübungen im Wasser gelingen im beinahe schwerlosen Zustand scheinbar mühelos.
 
Über 150 Ärzte und Physiotherapeuten kümmern sich in Europas meistbesuchtem Kurort  um die Gesundheitsprobleme der Gäste. Bad Füssing verwöhnt Gesundheitsurlauber oder Kurpatienten mit Rückenproblemen in der größten Thermenlandschaft Europas: mit 100 Therapie-, Entspannungs- und Bewegungsbecken mit insgesamt 12.000 Quadratmetern Wasserfläche in den drei großen Thermen sowie in 24 Hotels, Sanatorien und Kliniken.

Vor allem in der kalten Jahreszeit ein ebenso heilsames wie begeisterndes Erlebnis: Das Bad im wohlig warmen Thermalwasser von Europas weitläufigster Thermenlandschaft von Bad Füssing - unter freiem Himmel, umgeben von Eis und Schnee. Foto: Kur- & GästeService Bad Füssing

1,6 Millionen Gäste besuchen Jahr für Jahr Bad Füssings Thermen. Legendär: die Heilwirkung des Thermalwassers in Europas weitläufigster Thermenlandschaft mit ihren vielen Attraktionen - hier im Felsenbad mit Thermalwasserfall. Foto: Kur- & GästeService Bad Füssing


Download PDF-Dokument Download Word-Dokument Download Alle Bilder als ZIP-Archiv

Für weitere Informationen bzw. Rückfragen wenden Sie sich bitte an tourismus@badfuessing.de
Die Verwendung der Bilder ist gegen Zusendung eines Belegexemplars honorarfrei.

Belegexemplare bitte senden an:
Kur- & GästeService | c/o NewsWork AG | Dechbettener Straße 28 | 93049 Regensburg