Aktuelle Pressemitteilungen

08.06.2016

Tourismus-Statistik 2015 Bad Füssing: Bayerischer Hotspot  für den Deutschland-Tourismus

Bad Füssing - Der niederbayerische Kurort Bad Füssing zählt zu den übernachtungsstärksten Reisezielen Deutschlands. Laut aktuellen Übersichten der Statistikbehörden von Bund und Ländern zählt Europas beliebtestes Heilbad mit seinen nur 6700 Einwohnern, aber 2,45 Millionen Übernachtungen, zu den Top-12 in der deutschen Touristikstatistik. Mehr Gästeübernachtungen hatten nur die auch vom Geschäftsreiseverkehr profitierenden Großstädte, an der Spitze Berlin, München, Hamburg, Frankfurt oder Köln. Bad Füssing platzierte sich aber mit weitem Abstand vor allen anderen klassischen Touristik-Destinationen, ob am Meer oder in den Alpen. In Bayern registrierten 2015 nur München und Nürnberg mehr Übernachtungen.

Bei den Reisezielen mit unter 50.000 Einwohnern lag Bad Füssing mit weitem Abstand auf Platz 1. Auch bei der Aufenthaltsdauer ist Bad Füssing mit Abstand führend. Im deutschlandweiten Durchschnitt liegt die Verweildauer der Gäste bei 2,6 Tagen, in den deutschen Heilbädern bei 4,8 Tagen. In Bad Füssing blieben die Gäste im letzten Jahr durchschnittlich acht Tage.

Absoluter Spitzenreiter ist Bad Füssing auch, rechnet man die rund 2,4 Millionen Übernachtungen auf die Einwohnerzahl um: Auf jeden Bad Füssing-Bürger kamen 2015 rund 360 Gästeübernachtungen. Auf Platz zwei unter den übrigen Urlaubsdestinationen liegt den offiziellen Statistiken zufolge mit großem Abstand zu Bad Füssing die Stadt Baden-Baden mit 17 Übernachtungen pro Einwohner. München kommt auf 9,8, Passau auf 10,2 Tage. Bayern insgesamt liegt bei 6,9 und Deutschland bei 6,1 Übernachtungen pro Bürger und Jahr in Beherbergungsbetrieben.

Fakten zu Bad Füssing
Bad Füssing ist mit gut 2,4 Millionen Übernachtungen und über 1,3 Millionen Tagesgästen pro Jahr Europas übernachtungsstärkstes Heilbad. 85 Prozent der Gäste sind Stammgäste. Bad Füssing verwöhnt seine Besucher mit der größten Thermenlandschaft Europas: 100 Therapie-, Entspannungs- und Bewegungsbecken mit insgesamt 12.000 Quadratmetern Wasserfläche in den drei großen Thermen und in Hotels, Sanatorien und Kliniken. Das legendäre Bad Füssinger Thermalwasser, das mit bis zu 56 ºC in einmaliger Wirkstoff-Zusammensetzung aus 1.000 Metern Tiefe sprudelt, ist der Motor für die Erfolgsgeschichte des Kurortes. Bad Füssings Heilwasser enthält eine besondere Art von Sulfid-Schwefel mit starker Heilwirkung gegen Gelenkerkrankungen, Rheuma und Rückenprobleme.

Bad Füssings ist einer der "Hotspots" im Deutschlandtourismus. Der niederbayerische Kurort mit seinen nur 6700 Einwohnern ist einer der 12 übernachtungsstärksten Reiseziele in der Bundesrepublik, nach den vom Geschäftsreisetourismus geprägten Städten Berlin, München, Hamburg Frankfurt und Köln, aber Nummer eins vor allen anderen klassischen Touristik-Destinationen, ob am Meer oder in den Alpen. Bad Füssings Attraktionen: legendäres Thermalheilwasser und auch Europas weitläufigste Thermenlandschaft mit Attraktionen wie der längsten "Thermalwasserstraße" auf dem Kontinent. Foto: Kur- & GästeService Bad Füssing


Download PDF-Dokument Download Word-Dokument Download Alle Bilder als ZIP-Archiv

Für weitere Informationen bzw. Rückfragen wenden Sie sich bitte an tourismus@badfuessing.de
Die Verwendung der Bilder ist gegen Zusendung eines Belegexemplars honorarfrei.

Belegexemplare bitte senden an:
Kur- & GästeService | c/o NewsWork AG | Weinzierlstraße 15 | 93057 Regensburg